Sie sind hier:

Ideenbörse: Leben mit weniger Plastik

1 ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
1 ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13

KleineBlume

Beiträge: 4790

Post #91 geschrieben am 11.06.2018 - 23:14

Qualle:
Echt? Da schau ich gleich morgen mal, ich glaube, das lohnt sich bei mir .....

Neigst du zu Selbstverstümmelung? :-O

Ich habe heute wieder einen Versuch unternommen, beim Rucksack-Einkauf möglichst wenig Plastik mitzunehmen - bin mit dem REWE-Einkauf nach Feierabend ganz zufrieden:

- drei Glas- statt Plastikflaschen, wenn man nicht so viele nimmt, geht es mit dem Schleppen

- keine kleinen Flaschen gekauft, denn ich habe heute das erste Mal die Iso-Flasche zur Arbeit mitgenommen! :-)

- in der Obst- und Gemüseabteilung keine Plastiktüte mitgenommen (Und wow, Tomaten und eine Nektarine sind trotz Rucksacktransport völlig heile geblieben.)

- Aufschnitt, Brotaufstrich: einmal in Plastik, einmal ein Glas mit Schraubdeckel

- Kidney-Bohnen: statt der kleinen Bonduelle-Dose habe ich mal ein etwas größeres Glas mit Schraubdeckel mitgenommen

- Brot (Der Bäcker hatte schon zu.), Schokolade und Chips in Plastik

- Fertigsauce für Reis gab's im Glas

Heute fiel mir mal das Nummern-Etikett auf, das die Nektarine trug - es diente wohl zum Scannen. Warum hat die Nektarine ein Etikett und beispielsweise die verschiedenen Tomatensorten, die im Supermarkt angeboten werden, nicht?

Vielleicht, weil eine Verkäuferin heutzutage keine Nektarine mehr von einem Pfirsich unterscheiden kann? Aber Roma- von Strauchtomaten dann schon? :-O

Wuffi40
(bei 84 Stimmen)
Beiträge: 13359

Post #92 geschrieben am 12.06.2018 - 05:09

KleineBlume:

Qualle:
Echt? Da schau ich gleich morgen mal, ich glaube, das lohnt sich bei mir .....

Neigst du zu Selbstverstümmelung? :-O

Sie kommt halt mit ihre vielen Tentakel durcheinander :D


Äpfel und Tomaten gab es gestern auch lose,also ohne Tüte oder Verpackung,die Gurke war auch ohne Folie
Interessant fand ich dann einen Kunden vor mir an der Kasse,das ganze Grünzeugs das er gekauft hatte nur in Bio Qualität aber dafür mit viel Plaste drum herum...............

(Post editiert am 12.06.2018 - 05:09)

Wuffi40
(bei 84 Stimmen)
Beiträge: 13359

Post #93 geschrieben am 12.06.2018 - 07:41

Ist der Verbraucher ein Idiot freut sich der Unternehmer:

https://www1.wdr.de/verbraucher/ernaehrung/kleine-verpackungen-grosser-preis-100.html

indianerin
(bei 54 Stimmen)
Beiträge: 10192

Post #94 geschrieben am 12.06.2018 - 15:19

Gestern im Bio Laden fand ich etliche Joghurts in kleinen und großen Plastikbechern. Ansonsten 3 - 4 große Pfandgläser mit Joghurt a 500g. Quark gab es gar nicht im Glas! :(
Ich esse keine 500 g Joghurt und bei dem derzeitigen Wetter wird der auch schnell schlecht.
Dabei kann es doch gar nicht so schwer sein.
Bei Aldi gab es vor Weihnachten Desserts in kleinen Gläsern, die konnte man hinterher gut als Deko oder zum Basteln nehmen.

Bei Penny war vor uns auch eine Frau, die alles und jedes Obst/Gemüse in ein Tütchen steckte! :O
Lose Zitronen, Salatgurke, Melone und Bananen kann man doch auch so auf das Bad legen! Die Frau hatte 5/6 Tüten für all die Sachen. Die wandern später sicher so in den Müll.
Wenn ich mal solches Tütchen habe, benutze ich es für meinen Abfallständer auf der Arbeitsfläche. So sieht das Teil aus: https://www.neolab.de/de/laborbedarf/arbeitsschutz-reinigung-entsorgung/abfallsammler/neolab-staender-fuer-vernichtungsbeutel-gross-350-mm-hoch-1-7028

Ich habe mir lange Jahre mit meiner Nachbarin die Zeitung geteilt. Für den Austausch haben wir kleine Plastiktüten genommen. Die wurden immer wieder verwendet und sind nach 5 Jahren immer noch im Schuss.

Qualle
(bei 33 Stimmen)
Beiträge: 2941

Post #95 geschrieben am 12.06.2018 - 15:33

Wuffi40:
Ist der Verbraucher ein Idiot freut sich der Unternehmer:

https://www1.wdr.de/verbraucher/ernaehrung/kleine-verpackungen-grosser-preis-100.html

Das ist ein echtes Dilemma, nicht nur wegen des Verpackungsmülls. Eigentlich finde ich kleine Einheiten richtig klasse, manches braucht man doch nie auf und wirft dann viel zu viele Reste weg, genau wie beim 500 g Joghurt-Glas. Es lebt doch nicht jeder in einer Großfamilie.
Gut, vieles kann man portionsweise einfrieren, aber eben nicht alles.
In unserem Haushalt steigt der Plastikanteil gerade dramatisch an, wir bekommen in der Nähe gar keine Glasflaschen mit Wasser. Was wird eigentlich mit den alten gemacht? Der Rücknahmeautomat zerquetscht die ja erst mal, und dann? Geschreddert für Dämmstoffe oder?

Wuffi40
(bei 84 Stimmen)
Beiträge: 13359

Post #96 geschrieben am 12.06.2018 - 15:36

die werden zu Granulat verarbeitet,dieses Granulat wird dann teilweise zu neuen Produkten aber zum grössten Teil thermisch Verwertet,sprich verbrannt...........

indianerin
(bei 54 Stimmen)
Beiträge: 10192

Post #97 geschrieben am 12.06.2018 - 15:40

Bis zu 50 x können Mehrwegflaschen neu befüllt werden.
https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/einzelhandel-und-umwelt/mehrweg/nabumehrwegguide.html

Qualle
(bei 33 Stimmen)
Beiträge: 2941

Post #98 geschrieben am 12.06.2018 - 15:42

Ja eben, ich dachte es gibt auch PET-Mehrweg, aber wenn die doch schon im Automaten zerquetscht werden?

indianerin
(bei 54 Stimmen)
Beiträge: 10192

Post #99 geschrieben am 12.06.2018 - 15:50

Es gibt Mehrwegflaschen aus Kunststoff, die sind auch in Kisten zu finden. Die Flaschen sind sehr viel stabiler, dicker und hart. Die werden nicht geschreddert.

https://www.mehrweg.org/einkaufen/maerkte/

(Post editiert am 12.06.2018 - 15:52)

KleineBlume

Beiträge: 4790

Post #100 geschrieben am 13.06.2018 - 21:23

Ich fand heute das Päckchen, das Uncle Ben's (MARS food) mir aufgrund meines "wertvollen Feedbacks" zusenden wollte, vor.

Inhalt:
2 x 500 g Basmati-Komposition

2 x 500 g Spitzen-Langkorn-Reis

Irgendwie nett und einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, aber natürlich ist alles im Plastikbeutel und diese grünlichen Verpackungschips drumherum. Diese gibt es zwar auch aus nachwachsenden Rohstoffen, wie ich gerade ergooglet habe, aber schon kurios, dass man Reis so einpackt. Wenn es die Vermeidung von Hin- und Herrutschen geht - das geht ja auch mit Papier...

Derzeit aktive Mitglieder: Anna44, bollywood, cosima, filmfan66, grisu1304, HelenKK, Pumpel, saika84, scorp, tabastuck, vany08