Sie sind hier:

Wird ja immer krasser hier

1 ... 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
1 ... 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10

McFly

Beiträge: 80

Post #81 geschrieben am 14.05.2016 - 20:16

Ach menno.

Nachdem ich mit einer anderen Tauschbörse endgültig abgeschlossen habe, wollte ich meine doppelte Predator Blu-Ray hier einstellen. Da sehe ich, dass jemand für eine Blu-Ray (die es bei amazon für rund 1,60 Euro gibt) schon 10 Punkte haben möchte. Für wieviel soll ich meine denn (immerhin kostet die bei amazon gebraucht mehr als doppel so viel wie dir für 10 Punkte) einstellen?

Das läuft hier wirklich echt aus dem Ruder.

Auch für Bücher die es für unter 30 Cent zu kaufen gibt werden locker 9 oder 10 Punkte verlangt. Wer soll das denn noch alles anfordern können?

Ich weiß, solche Angebote sollte man locker ignorieren, aber ich bin ja hier zum Tauschen und nicht zum ignorieren.

Ich habe mir die Dark Shadwos BR jetzt bei TT für zwei Tickets angefordert und die Predator BR gestern für den gleichen Preis dort eingestellt. Meine bereits eingestellen drei Blu-Rays habe ich erstmal gesperrt.

Toll finde ich das ja nicht, da ich hier auch ohne Kosten tauschen kann und bei TT halt nicht. Aber bei den Preisen muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und bei TT anbieten und anfordern.

Echt schade, so kann man eine Tauschbörse auch kaputt machen.

myjonda
(bei 98 Stimmen)
Beiträge: 2857

Post #82 geschrieben am 14.05.2016 - 20:31

@McFly :O Hier wird gar nix kaputt gemacht... und ich möchte mal persönlich anmerken, daß ich es als (unangemessene) Stimmungsmache empfinde, wenn verschwindend geringe "Vergehen" aufgepumpt werden, um - so scheint es - gewisse Leute in eine genehmere Richtung zu puschen. Jeder mag anbieten zu dem Preis, den er für ok empfindet. Und ja - wem das nicht gefällt, bitte einfach drüber hinweg sehen.
Wir sind keine riesige Börse, wo solche Töne vielleicht "normal" sind - hier existiert sogar so etwas wie "persönliche Wohlfühlmöglichkeit", weil man sich ein bißchen annähert. sich kennenlernt. Wenn dann einige wenige (meist Neue) etwas überschwenglich sind, nunja, das kann sich ja mit der Zeit relativieren, wenn sie erfolglos bleiben.
Und immer mit dem "woanders-bekommste-das-für-weniger"-Argument um sich zu ballern... sollte nicht jeder soviel für etwas hergeben, was es ihm wert ist ? Entscheidungsfreiheit liegt doch in der Wahl, ob man etwas annimmt oder nicht. ;)
Also bitte, ein bissel Toleranz und alles ist ok. :)

McFly

Beiträge: 80

Post #83 geschrieben am 14.05.2016 - 21:40

Also, sobald man etwas kritisiert oder enttäuscht anmerkt wird das als "Stimmungsmache" empfunden? Und ich finde es wirklich unpassend mir zu unterstellen, ich würde Leute manipulieren wollen oder in eine bestimmt Rchtung drängen. Ich habe lediglich mein Bedauern darüber ausgedrückt das die Preisgestaltung hier immer krasser wird (wie es im Threadtitel steht). Wenn das schon Stimmungsmache ist, dann weiß ich auch nicht mehr.

Willst du mich durch dein Posting mundtot machen? So kommt mir das vor. Wer etwas unvorteilhaftes über diese Börse schreibt muss sich offenbar rechtfertigen oder wird gemaßregelt. Schade. Solch eine Vorgehensweise kenne ich eher von einer anderen Tauschbörse.

(Post editiert am 14.05.2016 - 21:45)

KleineBlume
(bei 110 Stimmen)
Beiträge: 5063

Post #84 geschrieben am 14.05.2016 - 22:26

@McFly: Ich finde nicht, dass Myjonda dir etwas unterstellt hat. Sie hat doch ganz nett geschrieben.

Ich persönlich habe nicht den Eindruck, dass die Preisgestaltung hier immer krasser wird. Medien tausche ich zugegebenermaßen nicht, aber mir sind auch schon mal vereinzelte überzogene Preisvorstellungen (bzw. Punktevorstellungen) bei Büchern aufgefallen.

Die Bücher gehen allerdings nicht weg zu der überhöhten Punktzahl. Und wenn ich ein Buch unbedingt haben möchte, dann kann ich den User ja auch anschreiben und fragen, ob er nicht bereit ist, die Tauschpunktzahl etwas herabzusetzen. Manche User haben sich vielleicht zu Anfang ihrer Zeit auf Tausch-Buecher.de einfach etwas verschätzt bei den Punkten.

Qualle
(bei 46 Stimmen)
Beiträge: 3000

Post #85 geschrieben am 15.05.2016 - 10:26

Ach, das ist doch überall so, bei TT wird auch gejammert, dass alles viiiel zu teuer geworden ist, da gibt es zig Threads zum Thema, also was solls, man muss ja nicht anfordern. Und nein, die Konsequenz ist dann nicht gar nicht tauschen, sondern einfach bei anderen Anbietern zuschlagen. Das Leben kann so einfach sein ...

Onkel Lou

Beiträge: 140

Post #86 geschrieben am 15.05.2016 - 11:36

Natürlich wird überall gejammert. Ôo
Teilweise ist es natürliche Infaltion (wenn bei jeder Anmeldung oder in Sonderaktionen Währungseinheiten aus dem Nichts erscheinen, dann gibt es die halt automatisch - erst Recht, wenn dann noch z.B. Obergrenzen angehoben werden) - z.T. ist es auch einfach, dass man es anders erlebt, weil man selbst im Laufe der Tauschzeit wählerischer geworden ist und speziellere Sachen sucht; und z.T. sind Tauschbörsen immer beliebter und teilweise werden dadurch auch einfach hochwertigere Sachen angeboten, die sonst bei Ebäh o.ä. gelandet wären. ^^
Mir ERSCHEINT es auch schwerer, was zu finden - weil wir uns auch bewusst einschränken beim Tauschen, um mal ein wenig Platz zu schaffen; früher haben wir alles genommen, was so nach "könnte was sein" klang - heutzutage muss es schon wirklich interessant klingen oder gezielt gesucht werden. ^^ Man muss sich nur bewusst sein, dass der eigene Anspruch die Wahrnehmung durchaus verzerrt.
Grade auch so einer kleinen Tauschbörse, wo man grad bei den "besondereren" Sachen eben wenige Alternativen hat. Aber einfach nicht nehmen - entweder der "Preis" geht runter, oder der Anbieter bleibt drauf sitzen.

teetussi
(bei 647 Stimmen)
Beiträge: 1377

Post #87 geschrieben am 17.06.2016 - 09:38

Guten Morgen,

also ich suche hier auch immer gezielt nach bestimmten Genre oder sogar nach bestimmten Autoten - aber ich bin trotzdem nicht bereit, so viele Punkte für 1 Buch hinzulegen und gucke vor allem auch sehr auf den Erhaltungszustand von dem Buch. Ich behalte grundsätzlich keine Bücher, die lese ich nie ein 2. Mal, das Sammeln habe ich schon vor Jahren drangegeben wegen Platzmangel. Also muss jedes Buch nach dem Lesen wieder auf Wanderschaft gehen und wenn es schon in schlechtem Zustand ist, wenn ich es eintausche, hat sich das für mich von selbst erledigt.

Um hier nicht endlos meine Punkte anzusammeln, habe ich mir zum Prinzip gemacht, meine eigenen Bücher nicht so hochpreisig anzubieten. Zum Einen will ich sie tauschen (möglichst schnell, um Platz zu bekommen) und zum Anderen mache ich auch keinen Preiswucher mit, denn es sind gebrauchte Bücher in jedem Fall und die kaufe ich auch auf Trödelmärkten und in Sozialkaufhäusern "für'n Appel und n Ei", warum sollte ich dann auf einer Tauschplattform versuchen, mich daran zu bereichern? Mehr als 3 Punkte gebe ich selten für ein Buch, da müsste es schon in Top.-Zustand sein und ich müsste es unbedingt haben wollen. Das habe ich aber bisher erst 1 x erlebt. *lach Ich glaube, ich bin wählerisch! :-) :-) :-)

Bin hier erst seit einigen Monaten angemeldet und von Anfang an hatte ich sehr schnell sehr viele Anforderungen und ich erlebe es immer wieder: Kaum habe ich hier neue Bücher eingestellt, falttern mir wieder zahlreiche Anforderungen ins Haus. Da ich meinem Preiskonzept treu bleibe, denke ich, es liegt an meiner "Tiefpreis-Marotte" aber mittlwerile habe ich mir hier möglicherweise auch einen guten Ruf eingehandelt und man tauscht gerne bei mir? ich bekomme jedenfalls auch immer gute Bewertungen und habe sogar schon Tauschanfragen von "Vieltauschern" bekommen. Darüber freue ich mich auch immer. :-)

Erschreckend finde ich irgendwie "die Schallmauer" 100 Punkte aber auch das ließ sich jetzt nicht vermeiden - aktuell habe ich mir selbst verboten, neue Bücher einzutauschen, weil ich sie im Bücherregal schon in 2er-Reihen stehen habe und schlicht und ergreifend keinen Platz mehr habe für neue Bücher! Die muss ich ja auch erst einmal alle lesen und damit sollte ich möglichst zügig anfangen!
Leider kommen mir immer wieder Büchereibücher dazwischen, so wollte ich gestern "auf gar keinen Fall" neue Bücher mitnehmen, als ich 3 Bücher weggebracht habe. Naja, es wurden ja nur 5 Krimis aber die konnte ich einfach nicht dort lassen, sie wollten unbedingt mit zu mir nach Hause. Was sollte ich denn tun? Ich kann nicht nein sagen, wenn man mich so nett bittet!" *lach :-)

Wünsche Euch einen schönen Tag! *wink

(Post editiert am 17.06.2016 - 09:39)

Corfia2013

Beiträge: 15

Post #88 geschrieben am 25.01.2019 - 15:52

Onkel Lou:
Andererseits hab ich in Bücherschränken auch schon Schmuckstücke für meine Sammlung gefunden, für die ich im Antiquariat teures Geld bezahlt hätte ^.^
Ich hoffe auch immer, wenn ich da gute Bücher reinstelle, dass dann auch andere auf die Idee kommen, es gleich zu tun - leider höre/lese ich ja sehr häufig "warum soll ich da was rein stellen? Ich find da ja auch nie was" *sic* >.<

Ich habe festgestellt, dass unser Bücherschrank (ca 300 Meter vom Flohmarktgelände entfernt) wohl von Händlern geplündert wird. Einmal habe ich bei einem Buch etwas gezögert, es dann aber stehen gelassen, da ich es nicht so schnell gelesen hätte und auch gerade nichts Passendes zu Hause hatte, was ich anstelle dessen mitbringen könnte.


Einen Tag später habe ich dieses Buch und mehrere andere aus dem Bücherschrank auf dem Flohmarkt bei einem Händler gesehen.
Natürlich gibt es diese Bücher xfach, aber genau diese Kombination aus mehreren Büchern fand ich verdächtig. Am Flohmarkt-Tag sind die aktuellen guten Bücher auch immer alle weg.

Deswegen stelle ich dort nur noch Montags Bücher rein, damit sie wirklich von jemandem mitgenommen werden, der es lesen möchte, und nicht einem Händler, der auf dem Weg zum Flohmarkt seinen Bestand auffüllt.

KleineBlume
(bei 110 Stimmen)
Beiträge: 5063

Post #89 geschrieben am 25.01.2019 - 19:58

Hm, 300 m entfernt vom Flohmarkt - das ist dann offenbar kein guter Standort für einen öffentlichen Bücherschrank. :-(

Und Versetzen geht wahrscheinlich nicht so ohne Weiteres, oder?

Ich denke, dass diejenigen, die den Bücherschrank betreuen, die Händler mal ansprechen sollten - vielleicht mit dir zusammen, da du die Sache ja beobachtet hast.


Oder die Betreuungspersonen kleben erst noch einmal einen deutlichen Hinweis auf den Schrank, dass eine Verwendung der Bücher im gewerblichen Rahmen nicht zulässig ist.

Corfia2013

Beiträge: 15

Post #90 geschrieben am 26.01.2019 - 01:29

Es ist mitten in der Altstadt, der Flohmarkt ist gar nicht in Sichtweite.
Aber Ansprechen wegen eines kleinen Zettels wäre eine gute Idee, darauf bin ich gar nicht gekommen! Am Schrank hängt auch eine Telefonnummer!

Ich arbeite im Schichtdienst in der Nähe des Bücherschrankes und konnte deswegen den Bücherbestand am Flohmarkt-Vortag um 24 Uhr oder am Flohmarkttag um 5 Uhr morgens überprüfen... Und wenn innerhalb von 12 Stunden alle "guten" Bücher schlagartig verschwunden sind, das ist schon ziemlich verdächtig.


Ein Bekannter meinte zu mir, warum das denn problematisch wäre, die Bücher möchte ja ohnehin keiner haben. Aber ich habe schon richtig gute / neuwertige Bücher dort reingestellt, anstatt sie z.B. zu verkaufen, weil ich sie explizit verschenken wollte... Dann möchte ich ja nicht, das jemand anderes sie verkauft.

Derzeit aktive Mitglieder: Bücher87, ScarletWitch