Sie sind hier:

Ärger mit Paketdiensten !

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

HomerSimpson1975
(bei 10 Stimmen)
Beiträge: 1232

Post #1 geschrieben am 15.03.2017 - 12:57

Da ich krankheits bedingt viele Sachen online kaufen muss ( MS in schwerer Form ) habe ich fast wöchwntlich mit Paket Diensten zu tun.

Mit unserer DHL war nie was alles immer pünktlich geliefert von der netten Blonden Postbotin!

Aber die anderen sind sehr schlimm & teilweise für mich anstrengend.

Hermes kommt wann dieser möchte da nützt auch keine Sendeverfolgung. Kann drin stehen 12 Uhr Realität ist dann 17 Uhr. Unser eins tippelt umher schaut aus dem Fenster dann wieder aufs Smartphone nichts. Im Dunkeln kann er mich nicht finden. War dieses Jahr bislang sehr schwierig. Auch liefert neuerdings Amazon nur noch mit Hermes. Seit Januar ist das so.

Aber den Vogel schiesst aktuell der DPD ab. Vermeintliche Zustellversuche meiner Rolstuhl Rampe gestern. Aber keine Benachrichtigungs Karte im Briefkasten :( was soll das ? Auch wurde ich mehrmals verarscht seitens Email Sendeverfolgung. Seit gestern 11 Uhr warte ich auf die Scheiss Rampe. Nichts. Heute soll diese endlich kommen zwischen 16-17 Uhr. Natürlich wieder keine exacte Urzeit. Heisst wieder unnütz rumsitzen und wichtige Termine verschieben in den späten Nachmittag / Abend.

Fazit alles ausser DHL kommt mir nicht mehr ins Haus. Was sind eure Erfahrungen damit ?!

Trollinchen
(bei 456 Stimmen)
Beiträge: 8

Post #2 geschrieben am 15.03.2017 - 14:37

Hermes schiest bei uns auch den Vogel ab. Genau wie bei dir Homer... dazu kommt ein unfreundlich ewig grummelnder Herr.

DHL hatte im Februar mal ein paar Aushilfen, die galant die Buchsendungen auf den Briefkasten gestellt hatten - 15 Mietparteien - keine gute Idee. Meine Tochter kam zum Glück dazu, als sich uns unbekannte Gäste von Nachbarn meine Buchsendung ansahen, sie bemerkten und die Sendung zurück stellte. Habe mir dann erst einmal für die größeren Sachen eine Paketbox gemietet.

DPD - bislang nur gute Erfahrungen. Ich ließ mir alles auf Arbeit schicken und wie angekündigt kam alles an.

Natürlich stelle ich mir das bei jemanden mit Handicap schlimmer vor, da man nicht so spontan reagieren kann.

Qualle
(bei 46 Stimmen)
Beiträge: 3000

Post #3 geschrieben am 15.03.2017 - 15:10

DPD habe ich unheimlich selten, da kann ich gar nichts zu sagen.
Mit DHL und Hermes haben wir Glück, immer zur gleichen Zeit, super nett und immer bemüht, dass man sein Zeug auch bekommt. Gut, das ist hier in der Gegend sehr einfach, wer gerade da ist, nimmt für alle anderen an, eine gute Nachbarschaft hilft ungemein.

HomerSimpson1975
(bei 10 Stimmen)
Beiträge: 1232

Post #4 geschrieben am 15.03.2017 - 16:34

DPD war bislang in Ordnung nur das mit der blöden Rollstuhl Rampe kriegen die nicht gebacken. Warum weiss ich nicht ?! Auch warum der Händler nur mit DPD liefern muss ist mir ein Rätsel ?

Warte aktuell immer noch. Super mit Handycap macht das ehrlich keinen Spass.

Und unser Nachbar nimmt nur DHL für mich an. Den anderen muss man irgendwie beauftragen ! Lohnt aber für 1 Paket nicht wirklich.

HomerSimpson1975
(bei 10 Stimmen)
Beiträge: 1232

Post #5 geschrieben am 16.03.2017 - 09:41

Kam gestern wieder nicht mit DPD !

Habe den Lieferanten informiert und der erkundigt sich im Depot von denen ! Was da los ist und warum einem Behinderten die Rampe nicht geliefert wird !

HomerSimpson1975
(bei 10 Stimmen)
Beiträge: 1232

Post #6 geschrieben am 16.03.2017 - 18:47

Heute Nachmittag endlich geliefert. Auf Nachfrage warum das so lange gedauert hat u.a. mit 3 mal zurück ins Depot Die Aushilfe war schuld, der kriegte das nicht gebacken :(

Mein Fazit erstmal keine Lieferung mit DPD mehr nachdem Chaos & der nutzlosen Warterei !!!

Nur noch der gute DHL falls irgendwie machbar :)

HomerSimpson1975
(bei 10 Stimmen)
Beiträge: 1232

Post #7 geschrieben am 19.03.2017 - 12:54

Ja DHL hier im Münsterland gut :-) immer alles pünktlich und mega freundlich. Auch bei meinem Kumpel in Borghorst ist das so.

Die wissen noch was sich gehört hier auf dem platten Land :-)

Flavius

Beiträge: 103

Post #8 geschrieben am 04.04.2017 - 10:12

Mit Hermes bin ich auch nicht zufrieden.

Die legen mir die versicherten Paket und Päckchen oftmals direkt vor die Tür, wo sie jeder, der bei uns vorbeikommt, mitnehmen könnte.

Irgendwann habe ich dann die Nase voll gehabt und wollte von Hermes wissen, wer für die Entgegenahme der Sendungen eigentlich unterschrieben hat. Wir waren nicht da und aus der Nachbarschaft hat die auch niemand angenommen (der sie uns dann möglicherweise vor die Tür gelegt hat).

Heraus kam, dass unser Name auf diesem elektrischen Teil (wo man immer unterschreiben muss) stand. Den hat wohl dann der Hermesbote hingeschrieben. Ich war ziemlich empört darüber und habe den Hermesboten wegen Fälschung beweiserheblicher Daten nach § 269 StGB bei der Kripo in Olpe angezeigt.

Anfang März das gleiche Spiel erneut. Unterschrift wurde vom Hermesboten (weiß nicht ob es der gleiche war) gefälscht und ich habe ihn wieder wegen Fälschung beweiserheblicher Daten nach § 269 StGB bei der Kripo Olpe angezeigt. Die Sache läuft noch.

Ich lasse mir das nicht mehr gefallen. Mir die Sendung vor die Haustür zu legen ist eine Sache, aber die Unterschrift dann noch zu fälschen ist eine Straftat.

(Post editiert am 04.04.2017 - 10:13)

HomerSimpson1975
(bei 10 Stimmen)
Beiträge: 1232

Post #9 geschrieben am 08.04.2017 - 12:30

Flavius:
Mit Hermes bin ich auch nicht zufrieden.

Die legen mir die versicherten Paket und Päckchen oftmals direkt vor die Tür, wo sie jeder, der bei uns vorbeikommt, mitnehmen könnte.

Irgendwann habe ich dann die Nase voll gehabt und wollte von Hermes wissen, wer für die Entgegenahme der Sendungen eigentlich unterschrieben hat. Wir waren nicht da und aus der Nachbarschaft hat die auch niemand angenommen (der sie uns dann möglicherweise vor die Tür gelegt hat).

Heraus kam, dass unser Name auf diesem elektrischen Teil (wo man immer unterschreiben muss) stand. Den hat wohl dann der Hermesbote hingeschrieben. Ich war ziemlich empört darüber und habe den Hermesboten wegen Fälschung beweiserheblicher Daten nach § 269 StGB bei der Kripo in Olpe angezeigt.

Anfang März das gleiche Spiel erneut. Unterschrift wurde vom Hermesboten (weiß nicht ob es der gleiche war) gefälscht und ich habe ihn wieder wegen Fälschung beweiserheblicher Daten nach § 269 StGB bei der Kripo Olpe angezeigt. Die Sache läuft noch.

Ich lasse mir das nicht mehr gefallen. Mir die Sendung vor die Haustür zu legen ist eine Sache, aber die Unterschrift dann noch zu fälschen ist eine Straftat.


Bei Hermes wundert mich gar nichts mehr :-) weiß nicht warum die das machen wohl Zeitdruck ?! Keine Ahnung ! Aber gleich anzeigen, na soweit wäre ich nicht gegangen ! Das kann man doch auch erstmal vernünftig regeln oder ?!

(Post editiert am 08.04.2017 - 12:33)

Flavius

Beiträge: 103

Post #10 geschrieben am 08.04.2017 - 14:20

Nein, kann man nicht.
Ich habe ja schon vorher bei Hermes reklamiert, aber das hat niemanden interessiert. Die Sendungen sind einfach weiter vor die Tür gelegt worden. Und irgendwann reicht es auch mal. Irgendwann müssen dann auch mal Taten folgen, sonst macht man sich selber unglaubwürdig.

Derzeit aktive Mitglieder: Bücher87, waveangel