Sie sind hier:

Buchempfehlungen - Hereinspaziert

1
1

teetussi
(bei 647 Stimmen)
Beiträge: 1377

Post #1 geschrieben am 12.10.2019 - 14:08

Hallo Ihr Lieben,

TP Jamen hat angeregt, mal einen Thread zum Thema "Buchempfehlungen" zu eröffnen. Da greife ich ihm/ihr doch gerne unter die Arme und fange mal an. In den Blogs habe ich schon eine "Krimi-Couch" eröffnet, die aber scheinbar in Vergessenheit geraten ist. Hier in diesem Thread kann man alle Bücher empfehlen, die einem gut gefallen und von denen man glaubt, dass andere Leser sie auch gut finden könnten.

Ich möchte Euch die Krimi-Serie um die beiden Halbschwestern Jana und Tessa vorstellen. Die Taschenbücher sind im Knaur-Verlag erschienen, der 1. Band der neuen Serie hat den Titel "Blaubeer-Morde" und erzählt zuerst einmal die Geschichte der beiden Halbschwestern Tessa, 32 aus Berlin und Jana, 62, aus Burgheide.

Jana und Tessa lernen sich bei der Testamentseröffnung von Joona kennen, ihrem gemeinsamen Vater. Jana hat nichts von ihrer Halbschwester geahnt und fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie eine 30 Jahre jüngere Schwester hat. Und nun verlangt der Vater auch noch von ihnen, 1 Jahr gemeinsam im "Haus am See" zu wohnen. Tun sie das nicht, verlieren sie ihre Erbansprüche an dem großen Vermögen. Die Frauen sind sich zum Glück ganz sympathisch und so zieht Tessa kurzerhand bei Jana ein. Das führt natürlich zu einigen Komplikationen, da die Frauen total unterschiedlich sind und sich eigentlich auch fremd sind.

Es könnte eine beschauliche Familiengeschichte sein aber plötzlich findet man praktisch vor der Haustür der beiden Frauen eine Leiche. Tessa ist Journalistin und von Natur aus neugierig. Und sie findet den Polizisten aus Burgheide sehr sympathisch. Denn Martin ist nebenbei ein begnadeter Konditor, der die köstlichsten Torten und Kuchen zaubert, um sich zu entspannen. So beliefert er das Café bei Beerdigungen mit dem obligatorischen Butterkuchen und sorgt auch für Torten für die anderen Gäste im Café. Er verschenkt seine Kreationen im ganzen Ort und auch die Schwestern bekommen immer wieder Kuchenpräsente. Da Jana Teetrinkerin ist, besucht ihn Tessa immer wieder, um einen richtig guten Kaffee zu trinken. Und so ist es kein Wunder, dass sich Tessa auch in die Mordermittlung einmischt - was eine wirklich gute Idee ist. Denn der Kommissar aus der Großstadt zeigt mehr Interesse an Kuchen & Torten von Martin als an der Aufklärung des Falles. Wenn Tessa sich nicht mit ihrer Schwestern Jana eingemischt hätte, wäre doch glatt der Falsche vor Gericht gelandet!

Und auch der 2. Teil "Blutroter Flieder" ist sehr spannend geschrieben. Die Schwestern haben sich schon gut aneinander gewöhnt, das Zusammenwohnen klappt gut. Diesmal geht es um den Mord an einer Gestütsbesitzerin. Tessa ermittelt diesmal undercover auf dem Gestüt und nimmt Reitstunden. Jana bringt sich in die Ermittlung deutlich mehr ein als beim 1. Fall - sie hat Gefallen daran gefunden, mit ihrer Schwester Morde aufzuklären. Natürlich spielen auch der Dorfpolizist Martin und auch der unbeliebte Kommissar Kettel wieder eine Rolle. Aber die Hauptrolle spielen in diesen Krimis Jana und Tessa und deren Freunde.

Leider gibt es derzeit keinen Fortsetzungsroman dieser Serie aber die Autorin hat angekündigt, dass die Serie fortgeführt wird. Und das Besondere an diesen beiden Krimis ist, dass man noch einige Kuchenrezepte gratis im Buch findet. Man kann den herrlichen Butterkuchen nachbacken oder Scones, von denen im Roman geschwärmt wurde. So könnte man diese Krimis durchaus in die Reihe der "kulinarischen" Krimis einfügen. Ich habe schon Krimis gelesen, in denen ganze 3-Gang-Menüs mit Rezept beschrieben wurden. In manchen Krimis übertreibt man es mit den Rezepten und der Rezeptanhang ist dicker als der Krimi. Aber hier stimmt das Verhältnis. Ab und zu taucht ein Rezept auf und man kann es nutzen oder auch nicht. Mir gefällt diese Krimireihe gut und die Spannung kommt auch nicht zu kurz - weder im Leben der ungleichen Schwestern noch in der Aufklärung der Krimis. Eine gute Kombination, finde ich. :)

Ich würde mich freuen, wenn hier viele TP ihre Lieblingsbücher vorstellen würden.

Schönen Gruß
Eure Teetussi :)

Jamen
(bei 120 Stimmen)
Beiträge: 99

Post #2 geschrieben am 12.10.2019 - 15:17

Schöne Idee. Wäre schön, wenn er nicht wie deine Krimi-Couch einschläft.

Ich bin ein großer Fan von Diana Gabaldon. Wer nicht die dicken Wälzer der Highland-Saga um Jamie und Claire lesen möchte, den kann ich die Bücher der Lord-John-Saga empfehlen, die deutlich schmaler sind.

Das Meer der Lügen
Die Sünde der Brüder
Die Fackeln der Freiheit

Exemplarisch möchte hier "Die Sünde der Brüder" herrausgreifen.

Im Roman „Die Sünde der Brüder“ befasst sich Lord John mit dem Rätsel um die Seiten aus den Tagebuch seines vor sieben Jahren ermordeten Vater, die nun auf den Schreibtisch seines Bruders Hal und bei seiner Mutter auftauchen. Neben den Konflikt, der vor allem die Familie betrifft, muss sich Lord John mit seinem neuen Stiefbruder, zu dem er eine homosexuelle Beziehung eingeht, auseinandersetzen und sich in der Schlacht von Krefeld gewähren.

Diana Gabalon geht mit der Homosexualität ihrer Figur sehr einfühlsam um und bettet diese harmonisch in das Leben eines Soldaten und Offiziers zur Zeit des Siebenjährigen Krieges ein. Dabei erlebt der Leser nicht nur die Gefahren der Homosexualität im 18. Jahrhundert, sondern auch die Akzeptanz in der Familie um Lord John.

https://www.lovelybooks.de/mitglied/Jamen100/rezensionen/

(Post editiert am 12.10.2019 - 16:48)

Derzeit aktive Mitglieder: Bücher87, ScarletWitch